Psychologische Praxis für Gesundheitsmanagement und Biofeedback

      Was wird mit Biofeedback trainiert?

      Durch jahrzehntelange Forschung wurden spezielle
      Trainings entwickelt, die bei spezifischen Erkrankungen
      und Beschwerden erfolgreich eingesetzt werden:

 

  • EMG-Training
    Entspannungstraining der relevanten Muskelgruppen wie frontalis (Stirnregion) oder trapezius (Schulter) bei
    Spannungskopfschmerz, Tinnitus, Angststörungen,
    Phobien und Panikattacken, Schlafstörungen,
    Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen.
  • Handerwärmungstraining
    Training zur willentlichen Steigerung der Temperatur in der Hand bei
    kalten Händen, Migräne, Hypertonie, Angststörungen,
    Schuppenflechte und Stress-Symptomen.
  • Vasokonstriktionstraining
    Training zur Verengung der Arterie temporalis (Schläfe) bei Migräne.
  • Atemtraining
    Training der sogenannten Zwerchfellatmung oder Bauchatmung. Die Lunge kann mit einer richtigen Atmung mehr Sauerstoff aufnehmen, eine tiefere Entspannung ist möglich und die Durchblutung wird gefördert, wodurch Verspannungen reduziert werden. Bei
    Angst- und Panikstörungen, Hyperventilation,
    Schlafstörungen, Stress-Symptomen und Leistungsdefiziten.
  • Hautleitwert-Feedback
    Training zum Absinken des Hautleitwerts (Schwitzen) bei
    Panikanfällen, starkem Schwitzen, Hypertonie und
    zur Erregungskontrolle im Sport- und Trainingsbereich.
  • RSA-Training
    Training der respiratorischen Sinusarrhytmie (= Schwankung der Herzfrequenz im Rhythmus der Atmung) bei Bluthochdruck.

 

Am Lorberkogel 8, 9330 Althofen/Kärnten, Austria Telefon: 0650 85 24 904, E-Mail: praxis@kager-adunka.at