Achtsamkeitsbasierte Supervision

Gerne biete ich Supervision im Einzel- und Gruppensetting an.

Der Begriff Supervision stammt aus dem lat. super - "darüber", "oberhalb" und visio - "Anblick", "Erscheinung", "Idee", "Vorstellung" bzw. viso - "betrachten", "genau ansehen". Die Supervision als spezielle Coachingform bietet den perfekten Rahmen, sein eigenes berufliches Handeln, Gewohnheiten, Muster, Erfahrungen, Prozesse, Kontext und seine Berufsidentität zu reflektieren.  Die regelmäßige Reflexion des beruflichen Geschehens schafft Überblick und ordnet Gedanken, steigert die Arbeitszufriedenheit, das persönliche Sinnerleben in der beruflichen Tätigkeit, fördert die Teamfähigkeit, soziale und fachliche Kompetenzen sowie die Kommunikation, ist eine hochwirksame Burnoutprävention und Gesundheitsförderung.

Im Rahmen der Ausbildung zur KLINISCHEN PSYCHOLOGIN hat eine Fallsupervision in der Gesamtdauer von zumindest 120 Einheiten zu erfolgen, wobei mindestens 40 Einheiten in Einzelsupervision zu absolvieren sind.

Für den Bereich der GESUNDHEITSPSYCHOLOGIE hat eine Fallsupervision in der Gesamtdauer von zumindest 100 Einheiten zu erfolgen, wobei mindestens 30 Einheiten in Einzelsupervision zu absolvieren sind.

50 Einheiten Supervision beider Bereiche (Kl. und Gesundheitspsychologie) müssen jeweils bei einer anderen Person als die Anleiterin/den Anleiter für die Fachausbildungstätigkeit wahrgenommen werden. Mehr Infos und Formulare zum Downloaden